Sicheres Krankenhaus – Verwaltung

V

Arbeitsschutzorganisation  

Fremdfirmen und Lieferanten

01 | Informationen

Als Fremdunternehmen wird ein Unternehmen bezeichnet, das auf einer Betriebsstätte tätig wird, für die ein anderes Unternehmen verantwortlich ist. Fremdunternehmer können auch Subunternehmer oder Lieferanten sein.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fremdunternehmen oder in Leiharbeit sind „Beschäftigte anderer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber“. Typisch sind einmalige oder zeitlich begrenzte Einsätze von Ersatzkräften bei Personalengpässen und Handwerkern bei Instandhaltungs-, Wartungs- und Umbauarbeiten. Dauerhafte Einsätze gibt es z. B. bei der Gebäudereinigung, in Küchen und Wäschereien oder bei Wachdiensten.

„Beschäftigte anderer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber“ können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Fremdunternehmens sein, die selbstständig in der Betriebsstätte oder auf dem Betriebsgelände tätig werden.

Es können aber auch Beschäftigte in Leiharbeit sein, die für eine bestimmte Zeit in die Betriebsorganisation eingegliedert werden.