Sicheres Krankenhaus – Küche

K

 

Heben und Tragen, Transport

01 | Informationen

In Küchen und zugehörigen Lager- und Nebenräumen von Kliniken wird vor, während und nach dem Kochprozess eine Vielzahl von Materialien und Geräten verwendet, die von den Mitarbeitern gehoben, getragen oder mit Wagen transportiert werden müssen. Hierbei handelt es sich u. a. um:

  • Gebinde mit Grundstoffen und Zutaten zur Speisenbereitung
  • Anbauteile von Maschinen und Produktionsbehältnissen
  • Bestückung des Essensverteilerbandes
  • Portionierung der fertigen Speisen
  • Schieben von Essenswagen
  • Ein- und Ausräumen der Spülmaschine einschl. Topfspüler
  • Umgang mit Reinigung- und Desinfektionsmittelkonzentraten

Art, Umfang und Gewicht der Gegenstände und Waren, mit denen das Küchenpersonal umgeht, sind sehr verschieden. Diese Dinge werden manuell oder mit mechanischen Hilfsmitteln bewegt. Ebenfalls verschieden sind die individuellen körperlichen Voraussetzungen der Beschäftigten.

Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung muss der Arbeitgeber auch dafür sorgen, dass Rückenbelastungen so gering wie möglich gehalten werden. Dies gilt insbesondere für das manuelle Heben, Tragen und Schieben von Lasten.

Bei der manuellen Portionierung von Speisen am Speisenverteilband sind durch die Gestaltung der Arbeitsumgebung die Belastungen für die jeweiligen Mitarbeiter zu minimieren.