Sicheres Krankenhaus – Operationssaal

OP

 

Rückengefährdende Tätigkeiten

01 | Informationen

Im OP sind Beschäftigte verschiedenen Belastungen des Stütz- und Bewegungsapparates ausgesetzt.

Unterschiede in der Ausprägung der Belastungen zeigen sich jedoch in den verschiedenen Funktionen der Beschäftigten (operierende oder assistierende Ärztinnen und Ärzte, instrumentierende Pflegefachperson, operationstechnischer Assistent (OTA) oder Springerfunktion, Anästhesie etc.).

Eine Beobachtungsstudie der Unfallkasse Berlin aus dem Projekt SiGOS (Sicherheit und Gesundheit im Operationssaal) kommt  einerseits zu dem Ergebnis, dass die Gesamtbelastung für den Stütz- und Bewegungsapparat hoch ist. Andererseits jedoch treten stark belastende Tätigkeiten (z. B. Heben und Tragen schwerer Lasten) selten auf, während mäßig belastende Tätigkeiten (z. B. Heben und Tragen von Gewichten zwischen 10 und 20 kg) häufig vorkommen.