Sicheres Krankenhaus – Operationssaal

OP

Infektionsgefährdung  

Händehygiene

01 | Informationen

Die alkoholische Händedesinfektion ist die wichtigste Maßnahme zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen, gleichzeitig dient sie dem Personalschutz vor Infektionen.

Die fünf Indikationen der hygienischen Händedesinfektion sind:

  • Vor Patientenkontakt und aseptischer Tätigkeit
  • Nach Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Patientenkontakt und Kontakt mit dem Patientenumfeld

Die alkoholische Händedesinfektion trocknet die Haut nicht aus, im Unterschied zum häufigen Händewaschen. Gleichwohl muss der Arbeitgeber Hautpflegemittel zur Verfügung stellen.

Ein guter Hautschutz ist essentiell zur Vermeidung von Hautschäden.