NA

 

Medikamentengabe

01 | Informationen

Aufgrund dieser Gefahren ist die Exposition gegenüber Medikamenten grundsätzlich möglichst gering zu halten.

Darreichungsformen, bei denen eine Exposition der Beschäftigten möglich ist, sind beispielsweise:

  • Nicht überzogene Tabletten, Granulate, Pulver
  • Tropfen
  • Inhalationslösungen, Sprays
  • Injektions- und Infusionslösungen
  • Salben und Lösungen zum Einreiben

Tätigkeiten mit erhöhtem Expositionsrisiko sind etwa:

  • Teilen und Mörsern von Tabletten
  • Vorbereiten und Verabreichen von Infusionen
  • Wechseln, Entlüften, Entfernen von Infusionssystemen
  • Auftragen von Arzneimitteln zur äußeren Anwendung
  • Anwendung und Verabreichung von Inhalaten