Sicheres Krankenhaus – Küche

K

Umgang mit Arbeitsmitteln  

Gemüse schneiden mit dem Messer

01 | Informationen

Zum Schneiden von Gemüse wird vorzugsweise das Kochmesser (Universalmesser) eingesetzt.

Der Messergriff soll so beschaffen sein, dass die Hand das Messer vollständig umfassen kann und ein Abrutschen auf die Klinge durch Griffgestaltung, Material und Struktur der Oberfläche verhindert wird. Ein Messer soll immer scharf sein, sodass kein großer Kraftaufwand zum Schneiden notwendig ist. Bei stumpfen Messern wird beim Schneiden mehr Kraft benötigt. Das Messer rutscht dann leichter ab, und das Risiko einer Schnittverletzung steigt.

Schnitt- und Stichverletzungen sind Spitzenreiter der Unfallstatistik in gastronomischen Betrieben und führen im Mittel zu einer Arbeitsunfähigkeit von 7,4 Tagen. 70 % der Messerunfälle ereignen sich in den ersten 10 Minuten der Schneidetätigkeit ("Sicherer Umgang mit Messern in Küchen", ASI 7.10, BGN). Neben Unaufmerksamkeit sind häufig der Einsatz ungeeigneter Messer, stumpfer Messer, unzweckmäßige Aufbewahrung oder nicht sachgemäße Benutzung Ursachen von Schnitt- und Stichverletzungen.