K

Kochgeräte  

Kippbratpfanne/Druckgarpfanne

02 | weitere Hinweise

Druckgaren verkürzt die Garzeit erheblich. Durch Verdampfen von Wasser im verschlossenen Pfannentiegel entsteht ein Überdruck zwischen 0,5 bis 0,8 Bar. Deckelverschlüsse und -scharniere unterliegen dabei extrem hohen Belastungen.

Druckgarpfannen sind, insbesondere mit Blick auf die Sicherheitseinrichtungen, deshalb den Arbeitsmitteln zuzurechnen, welche Schäden verursachenden Einflüssen unterliegen und zu einer gefährlichen Situation führen können.

Gemäß Betriebssicherheitsverordnung sind Druckgarpfannen von einer befähigten Person überprüfen zu lassen. Fristen der Prüfungen sind auf dem Ergebnis einer Gefährdungsbeurteilung basierend festzulegen.