K

Be- und Entlüftung  

Zu- und Abluftanlagen

02 | weitere Hinweise

Aerosolabscheider

Die Aerosolabscheider sollen einen Flammendurchschlag in nachfolgende Anlagenteile verhindern. Dies wird z. B. durch den Einbau von Aerosolabscheidern der Bauart A nach DIN 18869 „Großküchengeräte – Einrichtungen zur Be- und Entlüftung von gewerbsmäßigen Küchen – Teil 5: Abscheider; Anforderungen und Prüfung“ erreicht.

Die bekannten Gestrickfilter sind

  • aus brandschutztechnischen Gründen,
  • wegen des veränderlichen Widerstandes,
  • des hohen Reinigungsaufwandes
    und
  • der Durchlässigkeit von UV-Strahlung bei Verwendung von UV-Anlagen

als alleinige Aerosolabscheider nicht mehr zulässig. Gestrickfilter sind daher gegen flammendurchschlagsichere Aerosolfilter der Bauart A auszutauschen oder nur in der zweiten Stufe einzusetzen.

Küchenlüftungshauben und ihre Aerosolabscheider sind täglich auf ihre Verschmutzung hin zu prüfen und bei Bedarf zu reinigen. Eine durchgeführte Reinigung muss nach DGUV Regel 110-003 (bisher: GUV-R 111) und VDI 2052 dokumentiert werden.

Küchenlüftungsdecken und ihre Komponenten sind monatlich auf Verschmutzung zu prüfen und bei Bedarf zu reinigen. Auch hier ist die durchgeführte Reinigung zu dokumentieren.